the-enchanting
 
  Refresh
  Contact
  Hexenmädchen
  Read Sample 01
  Copyright
  More
  Prolog
  Handlung
  Witchgirl
  Handlung 01
  Read Sample
  Trailer
  Gedichte
Prolog
Es schien mir, als wären es noch gestern 3 Monate gewesen, bis zum Krieg. Doch nun waren es bloß noch 3 Tage. 3 Tage, die so schnell verflogen, wie einer. Ich wollte nicht sterben; ich war zu jung. Auch wollte ich nicht, dass Liamur starb. Aber noch herrschte Ungewissheit über Sieg und Niederlage, über Leben und tot. Ohne, dass ich es merkte, liefen mir Tränen über die Wange. Bitte, flehte ich, bitte, lass uns nicht sterben. Bitte, bitte, bitte. Ich wusste nicht, zu wem ich betete; dennoch hoffte ich, erhöhrt zu werden.
Kräftige Arme schlangen sich um meine Hüfte. "Ich liebe dich", flüsterte Liamur. "Ich liebe dich", wisperte ich. Auf einmal ließ Liam, das war sein Spitzname, mich los. "Du weinst ja", sagte er und fing eine Träne auf. Ich warf alles, was ich mir vorgenommen hatte, über Bord, sah im in die eisblauen Augen und begann, hemmungslos zu schluchzen. Er nahm mich in den Arm und strich mir beruhigend über den Rücken. Es half nichts; denn ich merkte, dass er selbst unruhig war. "Was...?" Liam unterdrückte meine Frage mit einem Kuss. Dieser Kuss war nicht echt. Pure Verzweiflung drang durch ihn hindurch und ließ mich zurück ins Dunkel fallen. Als wir uns von einander lösten, fragte ich: "Was ist los?"
Ich zitterte am ganzen Leib. Liam erwiderte: "Wir haben keine 3 Tage mehr."
 
   
Werbung